Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


blog:2015:10:01:paul_maar_zu_gast_bei_uns

Paul Maar zu Gast bei uns

Autorenlesungen finden in der Grundschule Schwanstetten regelmäßig statt. In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung am Sägerhof und auch mit der Gemeindebücherei konnten schon die unterschiedlichsten Akteure für einen Auftritt gewonnen werden. Doch diesmal waren die Gastgeber richtig aufgeregt: Zu Besuch kam kein geringerer als Paul Maar!

Der preisgekrönte Schriftsteller und Illustrator, Verfasser der Sams-Reihe sowie zahlreicher weiterer Kinder- und Jugendbücher und Theaterstücke, ist zwar viel unterwegs und nimmt aktuell zum Beispiel Termine bei der Frankfurter Buchmesse oder an der Universität Bielefeld wahr. Lesungen in Grundschulen stehen jedoch derzeit kaum auf seinem Programm. Umso glücklicher war unsere Rektorin Jutta Schneider, dass die Buchhändlerin Frau Nürnberg nun diesen Kontakt herstellen konnte. Die Klassen stimmten sich mit Paul Maar-Lektüre ein und waren sehr gespannt auf den prominenten Gast.

Der verblüffte sein Publikum, indem er zunächst vor allem als Zeichner in Aktion trat. Mit wenigen präzisen Strichen schuf er eine Geheimschrift aus Tierportraits, die die Kinder schnell entschlüsselten. Tiere stehen auch im Mittelpunkt der witzigen Reime im Gedichtband „Jaguar und Neinguar“, von denen Paul Maar einige zum Besten gab. Bei Zweizeilern wie: „Der Bauer staunt: Sein dickstes Schwein fährt Traktor ohne Führerschein“ lachten die jungen Zuhörer aus vollem Hals. Natürlich durfte auch das Sams nicht fehlen: Während der Autor die Handlung aus dem ersten Band der Reihe zusammenfasste, zeichnete er das Sams-Gesicht mit der charakteristischen Rüsselnase und den Wunschpunkten. Kostproben gab es dann aus dem aktuellen Band „Ein Sams zu viel“. Auch hier zauberte Paul Maar wie nebenher die Protagonisten Frau Rotkohl und Herrn Mon aufs Papier. Zum Abschluss stellte er Galimat vor, die Hauptperson eines weiteren neuen Werkes: Dieses kugelrunde Wesen kann elektrische Geräte beeinflussen.

Bei der abschließenden Signierstunde nahm sich der Schriftsteller viel Zeit, um auch die ein oder andere persönliche Widmung auf die Bücher oder die selbst erstellten Sams-Zeitungen der Kinder zu schreiben. In die Warteschlange reihten sich natürlich auch die Lehrer ein, um ihre teils schon viele Jahre alten Bücher mit einer Original-Unterschrift veredeln zu lassen.

Bei vielen Kindern wurde die Leselust geweckt und einzelne fühlten sich auch inspiriert, an ihren eigenen Geschichten weiterzuschreiben. Es mangelt also nicht an Autoren-Nachwuchs!

Heike Ehnes, Lehrerin

blog/2015/10/01/paul_maar_zu_gast_bei_uns.txt · Zuletzt geändert: 2015/10/01 00:00 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge